Christian Pape übergibt Spende von 6000,- Euro an „Wegberg hilft e.V.“

Als der parteilose Bürgermeisterkandidat Christian Pape im Herbst mit einem Foodtruck die Wegberger Ortsteile besucht hat, um sich und seine Ideen für die Stadt transparent vorzustellen, hatte er bei jedem der Termine eine Spendenbox von „Wegberg hilft e.V.“ dabei. 

„Mir ist es wichtig, den Wegbergerinnen und Wegbergern zuzuhören, ihre Probleme und ihre Ideen aufzunehmen und zu verstehen. Wenn viele Menschen zusammenkommen und sich einbringen, kann man viel bewegen. Darum wollte ich die Chance, so viele Bürgerinnen und Bürger als Gast zu haben, unmittelbar für unsere Heimststadt nutzen. So entstand die Idee, Spenden zu sammeln“, sagt Christian Pape. Pommes aus Moorshoven, WegBURGER mit Fleisch aus Dalheim, zubereitet in einem Foodtruck aus Klinkum und Getränke spendierte der Bürgermeisterkandidat bei seinen Gesprächen. 

Wer wollte, konnte sich dafür mit einer Spende an „Wegberg hilft e.V.“ revanchieren. „Wegberg hilft haben wir ausgewählt, weil der Verein mit tollem ehrenamtlichen Engagement ganz unterschiedliche Menschen unterstützt, die unsere Hilfe brauchen“, so Pape. Am Ende kam eine Summe zusammen, mit der sowohl der Verein als auch der parteilose Bürgermeisterkandidat nicht ansatzweise gerechnet hatten. Der gesammelte Betrag wurde noch aufgerundet auf stolze 6000,- Euro! 

Diese Summe geht nun zu gleichen Teilen an Organisationen, die Kinder, Jugendliche und Familien in Wegberg unterstützen. Dies sind das Kinderdorf Dalheim, der Neukirchener Erziehungsverein Arsbeck, Famcare Rickelrath und die Wohngemeinschaft Mutter und Kind des SKFM in Klinkum

Für den Verein „Wegberg hilft e.V.“ nahmen Heinz Kohlen, Volkmar Kriegs und Tobias vom Dorp die Spende entgegen: „Wir sind sehr dankbar für diese enorme Summe in Zeiten, in denen es viel Not gibt und wir gerne an vielen Stellen helfen wollen.“ Christian Pape betont: „Diese Spenden stammen alle aus Wegberg und kommen nun Wegbergerinnen und Wegbergern zugute. Daran sieht man, was wir bewegen können, wenn wir es zusammen anpacken“ 

Im Januar/Februar ist der parteilose Bürgermeisterkandidat noch einmal mit dem Foodtruck unterwegs – dann in der Wegberger Innenstadt. Auch bei diesem Termin wird er um Spenden bitten. Diese kommen dem Verein „Sankt Martin hilft“ zugute.


E-Mail
Anruf
Infos
Instagram